Restaurantkritik: La Casa in Havanna

Ambiente

Das Elternhaus von Alejandro Robaina (nicht verwandt mit der berühmten Tabakanbaufamilie) liegt in einer Seitenstraße unweit des Zoologischen Gartens von Havanna. Es ist ein Vorort, in dem die aufstrebende Mittelschicht Havannas sich ab den dreißiger und vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts ihre größeren Bungalows und kleineren Villen gebaut hat. Obgleich es bis zum Stadtzentrum mit dem Auto nur eine Viertelstunde ist, scheint dieses Stadtgebiet meilenweit von den quirligen und lärmenden Straßen der Innenstadt entfernt zu sein. Hier herrschte einst gutbürgerliche Gediegenheit und gepflegte Ruhe. Auch nach der Vertreibung der meisten seiner ursprünglichen Bewohner, haben ihre neuen Besitzer, zumeist Protektionisten des neuen Systems, viel von dieser Atmosphäre bewahrt, denn auch sie lernten die Verschwiegenheit einer gewissen Abgeschiedenheit durchaus zu schätzen. Weiterlesen