Restaurantkritik: Himmel und Äd

Die Eigentümer des Kölner Hotel „Im Wasserturm“ haben mit der Auswahl des Küchenchef ihres Gourmetrestaurants dreimal ein glückliches Händchen bewiesen. Von 2002 bis 2008 agierte dort sehr erfolgreich Hendrik Otto, den es dann der größeren Chancen wegen nach Berlin zog, und der später mit dem zweiten Stern seine Befähigung nachdrücklich belegte. Bis vor etwas mehr als einem Jahr erstrahlten mit Hans Horberth dann sogar zwei Sterne über dem Restaurant und allseits keimten große Hoffnungen, in Köln einen der herausragenden deutschen Kochkünstler halten zu können. Ein tragischer Unglücksfall beendete abrupt diese Hoffnungen. Aber – oh Wunder – nach längeren Querelen gelang in kürzester Zeit Mathias Maucher als drittem Koch erneut die Erringung eines Sterns. Weiterlesen

Ein Mail und zwei Einladungen von „Groupon“

Das Mail kam überraschend. In den zurückliegenden Monaten hatte ich auf den Wirtschaftsseiten von FAZ und SZ immer wieder einmal von Problemen bei dieser Internetfirma gelesen. Jetzt wollte Groupon mich als Restauranttester engagieren. Sie sparten nicht mit Lob für meinen Blog, wollten aber auch nichts für meine Arbeit bezahlen, sondern mich mit zwei kostenlosen Restaurantbesuchen locken. Ich blieb skeptisch, fragte jedoch nach, um welche Restaurant es sich handeln würde. Weiterlesen

Eine sehr gefragte Veranstaltung im „Centre Port Culinaire“ in Köln

Am Montag, den 25 November trafen sich im „Centre Port Culinaire“ in Köln zahlreiche Köche und Restaurateure bei einer hochkarätig besetzten Veranstaltung, deren Sinn es war, Möglichkeiten, Organisationsformen und kulinarische Bedingungen im Catering aufzuzeigen. Weitgehend vor der Öffentlichkeit verborgen hat Catering in den letzten Jahren in Deutschland einen steilen Aufstieg erlebt. Firmen und Organisationen und Veranstaltungsunternehmen und durchaus auch Private haben ihre Veranstaltungen kulinarisch zunehmend durch Caterer durchführen lassen. Im Vergleich zu den professionellen Cateringunternehmen haben sich Restaurateure bisher auf dieses sich stetig wandelnde gastronomische Umfeld nur geringfügig eingestellt. Weiterlesen

Restaurantkritik: La Vision im Hotel im Wasserturm in Köln

La Vision Köln: In den zurückliegenden drei Jahren hat das Restaurant La Vision im Hotel Wasserturm in Köln eine grandiose Entwicklung erfahren. Sein Chef-Koch Hans Horberth hat den Namen seines Restaurants als Motiv für seine künstlerische Arbeit in der Küche genommen und kulinarische Visionen entwickelt. Weiterlesen

Restaurantkritik: Rotonda Restaurant in Köln

Rotonda Restaurant – Ein Geschaeftsclub öffnet seine gute Küche dem Publikum

Als vor 13 Jahren der erste richtige, weil stationäre Geschäftsclub in Koeln eröffnet wurde, a gab es mancherlei Zweifel. Heute sind diese verflogen, denn der Rotonda-Club hat nicht allein so etliche halbherzige Nachahmer überlebt, sondern er gehört mit über 800 Mitgliedern auch deutschlandweit zu den größten Geschäftsclubs. Weiterlesen

Restaurantkritik: Erhard Schaefer, Maître im Landhaus Kuckkuck in Köln

Landhaus Kuckkuck

Landhaus Kuckkuck in Köln: VOM ANFANG DIREKT ZUM ENDE

Wie das Amuse den klassischen Menü-Dreiklang aufbrach

Das klassische Menü begann mit der Vorspeise, hatte als Höhepunkt das Hauptgericht und endete beim Dessert. Eventuell wurde noch ein Zwischengang eingeschoben. So war es Tradition. Als die Gourmetküche das Amuse Geule erfandund es zum Amuse Bouche weiterentwickelte, änderten sich die Einstellungen zur Klassik. Alsbald mutierte das Amuse in Deutschland zu einer „kleinen Überraschung“ aus zwei oder manchmal sogar aus drei „Grüßen aus der Küche“. Ebenso wurden dem traditionellen Dessert ein oder zwei kleine Vordesserts beigefügt. Weiterlesen

Kurzkritik: Publikumsmagnet „eat-style“ in Köln

„eat-style“ in Köln: Bereits zum siebenten Mal findet von heute bis Sonntag die Food-Messe „eat-style“ in Köln in einer Kölner Messehalle statt. Dabei sollte der Begriff „Messe“ großzügig ausgelegt werden, denn die Aussteller wollen zuallerst eines, nämlich direkt verkaufen. Allerdings gibt es in Köln auch einige Messe-Neuheiten. Diese reichen von technisch interessant bis zu kulinarisch skurril.

Weiterlesen

Kurzkritik: Die vierte Chef-Sache in Köln

Dirk Zehrt

Chef-Sache in Köln: KOCHKÜNSTLER ZUM ANFASSEN

Thomas Ruhl ist einer der wichtigsten Ideenlieferanten in der deutschen Gourmet-Szene. Seine Entwicklung bis dahin war höchst ungewöhnlich: Art Direktor in internationalen Werbeagenturen, eigene Agentur und Fotostudio mit bekannten Markenunternehmen als Kunden, dann Konzentration auf Food-Fotografie, Gestalter und Herausgeber hochwertiger Food-Bücher, Herausgeber eines eigenen Gourmet-Magazins und Veranstalter des einflussreichsten Branchentreffens in Deutschland. Da muss einer schon über viel Gelassenheit verfügen, um nicht die Bodenhaftung zu verlieren!
Zum vierten Mal rief Thomas Ruhl an zwei Tagen zahlreiche Top-Köche und Anbieter von Gourmet-Produkten nach Köln zur „CHEF-SACHE“. Weiterlesen

Restaurantkritik: Das Daitokai in Köln

Nostalgie nach Japan

Daitokai Köln: WIEDERGEGESSEN

Vor fast 25 Jahren hatte ich das „Daitokai“ in Köln schon einmal besucht. Ich war begeistert von der Show, die der Koch am Grillblech veranstaltete. Ähnliches war dann auch im allseits bekannten Film „Brust oder Keule“ mit dem französischen National-Witzbold Louis de Funès zu sehen. Nicht mehr so genau erinnere ich mich an die Qualität der Speisen, denn damals bannte die Show meine Aufmerksamkeit. Die Verbindung von Kochen, Jonglieren und Spaß hatte ich zuvor noch nicht genossen. Die Speisen werden akzeptabel gewesen sein, denn ich verlies nur mit guten Erinnerungen dieses Lokal. Weiterlesen