Ein finnisches Bistro?

Die meisten von uns werden eine gewisse Vorstellung von einem Bistro haben. Überall in der Welt wird es als Vorbild einer rustikalen gastronomischen Kultur nachgeahmt: einfaches und klar strukturiertes Essen aus der Region von ordentlicher Qualität und schnell zubereitet, eine unkomplizierte Einrichtung, sowohl für den Aufenthalt von einer Stunde und ebenso für einen ganzen Abend. Allerdings trifft diese Beschreibung auch auf zahlreiche Lokaltypen in anderen Ländern zu. Vielleicht ist das Bistro heute gar kein festgelegter Typ sondern mehr ein Lebensgefühl. Weiterlesen

Unscheinbare Großartigkeit

Von außen ist der Fassade überhaupt nicht anzusehen, was für ein Kleinod sich dahinter verbirgt. Würde ein Besucher Helsinkis nur einen dunklen Abend lang in dieser Stadt sein, und diesen Abend nur im Olo verbringen, er würde mit begeisterten Eindrücken aus Helsinki zurückkommen. Sicherlich ist dieses Lokal kein Drei-Sterne-Zufluchtsort, und auch kein Treffpunkt der finnischen High Society, und ebensowenig ist es ein internationaler Design-Höhepunkt, nein, ganz sicherlich, dies alles ist es nicht. Aber ganz sicherlich ist es eines der besten finnischen Gourmet-Lokale und ebenso gewiss ist es architektonisch beeindruckend (Neuhochdeutsch könnte man dem Olo sicherlich eine besondere „Wohlfühlatmosphäre“ zusprechen.), und genausogewiss ist es unter den jungen Künstlern und Managern Helsinkis eines der gefragtesten Lokale. Weiterlesen

Keine Restaurantkritik!

Pop-up – Restaurants in Helsinki!

Finnland hat den geringsten Korruptionsindex in der Welt. Die Kehrseite davon sind unzählig viele Regeln, die im Alltag und geschäftlich zu beachten sind. Beispielsweise setzt die Bürokratie vor der Eröffnung eines Restaurants sehr hohe Hürden aus vielen Seiten Papier. Eine überbordende Bürokratie kann jedoch auch den gegenteiligen Effekt hervorrufen, nämlich Kreativität, diese zu überwinden. Genau dies haben vor vier Jahren drei junge Finnen in Helsinki bewiesen. Eigentlich wollten sie gemeinsam ein Restaurant eröffnen. Als sie vor einer schier undurchdringlichen Wand aus bürokratischen Regeln standen, hatten sie eine Idee. Zwar hatten sie kaum gastronomische und unternehmerische Erfahrungen, aber sie kannten sich bestens mit der Wirkung von Social Media aus. Über das Internet riefen sie dazu auf, an einem Tag in Helsinki spontan pop up – Restaurants zu eröffnen. Für wenige Stunden an einem Tag sollte jeder, der es wollte, auf den Straßen und in den Parks mit einem Partyzelt oder auch nur mit einem Tisch, und ebenso oder auch in seiner eigenen Wohnung ein zeitweiliges Restaurant eröffnen. Ein oder mehrere Gerichte oder Kuchen anbieten, völlig nach individuellem Belieben und gleichfalls eigenständig einen Preis festsetzen. Weiterlesen