Restaurantkritik: Limo in Cusco

Cocina Peruana & Pisco Bar

In der Rankingübersicht des „Summum“ für Cusco liegt das „Limo“ auf dem dritten Platz. Unter den von uns besuchten gehobenen Restaurants in Cusco ist es zweifelsohne eines der besten. Allerdings würde dies nicht ausreichen, um darüber eine gesonderte Kritik zu verfassen, wären da nicht einige Eigenschaften, die es über die besten seiner Klasse noch herausheben:

  • Eine exzeptionelle Lage
  • Seine ungewöhnlich vielfältige Karte
  • Die herausragende Qualität einiger Gerichte
  • Ein perfekter Service
  • Phantastische Pisco-Cocktails Weiterlesen

Restaurantkritik: Senzo im Hotel Palacio Nazarenas in Cusco

Perus kulinarische Hoffnung

Als Miguel Méndez am Ende seiner Schulausbildung eine Lehrstelle suchte, war er einer von Tausenden Altersgefährten in Lima, die nur auf einen glücklichen Zufall hoffen konnten. Er war jedoch mutig, und stellte sich im „Central“ in einem der besten Restaurants von ganz Peru vor, durfte dort wenigstens ein kleines Praktikum absolvieren, wurde danach überglücklich als Lehrling übernommen, konnte am Ende der Ausbildung sogar in dieser Küche weiterarbeiten, rückte bereits nach kurzer Zeit in der Hierarchie der Köche auf, um vor einem Jahr sensationell das erste Zweitrestaurant des inzwischen berühmten Virgilio Martinez in Cusco aufzubauen, genau in der in Peru nach Lima gastronomisch wichtigsten Stadt. Weiterlesen

Restaurantkritik: Kulinarisch in der peruanischen Touri-Hauptstadt Cusco

Die Inkas sind kulinarisch international geworden!

Das Nationaltemperament der Indios

Eigentlich ist Cusco mit 350. 000 Einwohnern schon eine größere Stadt, wenn, ja wenn in Peru derartige Zahlen den Blick für die Realität nicht verstellen würden. Außerhalb der historischen Innenstadt verliert sich Cusco in den Bergen, aber in der Innenstadt ist es auch keine Stadt der Einwohner sondern eine Stadt der Touris. Weiterlesen